„Es ist ein harter Job, aber irgendjemand muss ihn erledigen!“

Ein Gespräch mit Dr. Martin Simmel im Magazin des Verbands Deut-scher Werkzeug und Formen-bauer e.V.:
Thematisiert wird unter anderem, wie wir Belastungen erkennen, verstehen und wirksam bewältigen, ob es dabei eine berufliche und eine private Seite gibt, ob es auch „guten“ Stress gibt und wie wir eine erlernte Hilflosigkeit vermeiden können.

mehr lesen

Neuigkeiten

Top Brand 2024

„Es gibt keine Alternative zu Qualität!“​ Wir freuen uns sehr, dass wir als iGMS Institut zum 3. Mal in Folge zu den besten Dienstleistern für betriebliches Gesundheitsmanagement im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet worden sind! ​ Unser Dank gilt insbesondere unseren Kunden, die uns aufgrund gemeinsamer guter Erfahrungen und einer über die Jahre gewachsenen vertrauensvollen Zusammenarbeit eine Empfehlung ausgesprochen haben!​   🗞️Die […]

mehr lesen

„Wenn der Job an der Seele knabbert“ – Die Mittelbayerische Zeitung berichtet über Psychische Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz

Für den einen ist es viel Arbeit, für den anderen Stress. Stress entsteht im Kopf – und in jedem Kopf anders. Wie man ihn misst und wie man ihm begegnet.

Heinz Klein von der Mittelbayerischen Zeitung berichtet in seinem Artikel „Wenn der Job an der Seele knabbert“ über das Expertensymposium „Gefährdungsbeurteilung Psychische Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz“, das am 12.06.2013 in den Räumlichkeiten der Professor Wühr und Simmel Gesundheits MANAGEMENT Systeme stattfand. Diplom-Psychologe Martin Simmel, Professor Dr. Erich Wühr und Diplom-Psychologe Ulrich Hößler beleuchteten an diesem Nachmittag das Thema Psychische Belastungsphänomene aus verschiedenen Seiten. Simmel referierte zum Thema “Psychische Belastungsphänomene – was ist das eigentlich genau?” Anschließend erläuterte Ulrich Hößler die Notwendigkeit einer Gefährdungsbeurteilung hinsichtlich psychischer Belastungsfaktoren. Gemeinsam stellten Simmel und Hößler ein Konzept vor, wie eine Gefährdungsbeurteilung konkret durchgeführt werden kann und welche Konsequenzen und nächste Schritte aus den Ergebnissen abgeleitet werden können. Professor Dr. Erich Wühr beschließt den Nachmittag mit seinem Vortrag “Stressfolgeerkrankungen – komplexe Phänomene erfordern systematische Behandlungskonzepte“.

Hier der ausführliche Artikel von Heinz Klein zum Download

Weitere Informationen zum Thema Gefährdungsbeurteilung Psychischer Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz finden Sie hier.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns bitte gerne auch persönlich.

 

26. Juni 2013