Termine

Ausbildung zur Stressmanagementtrainerin/ zum Stressmanagementtrainer

Wir starten mit dem 4. Curriculum am 7. Juli 2017. Ihre Dozenten sind Diplom-Psychologe Martin Simmel und Personalreferent, Trainer und BGM Experte Achim Müller.

Weitere Informationen zur Ausbildung

 

 

Neuigkeiten

„BGM mit System – so wird das Nichts!“

Wir laden sehr herzlich ein zum Gesunde Unternehmen Netzwerktreffen mit dem Thema: „BGM mit System – so wird das Nichts!“ Pleiten, Pech und Pannen bei der Einführung und Umsetzung des betrieblichen Gesundheits- managements im Unternehmen. Erfahrungen und Lösungen aus der Praxis! Termin:   Dienstag, der 25.07.2017, von 9:00 – 12:30 Uhr Veranstaltungsort:  GMS Institut, Bajuwarenstraße […]

mehr lesen
merkel

Dipl.-Psychologe Martin Simmel zu Besuch in Berlin bei Angela Merkel

„Demokratie ist eine zu ernste Sache, als dass man sie nur den Politikern alleine überlassen sollte!“

 

150 Unternehmerinnen und Unternehmer eine Woche lang zu Gast im Deutschen Bundestag

Ein Kurzbericht von Martin Simmel, Vorstandssprecher der Wirtschaftsjunioren Cham

 

Zum 19. Mal fand in diesem Jahr der Know How Transfer der Wirtschaftsjunioren Deutschland im Berliner Bundestag statt. Eine Veranstaltung, die im Deutschen Bundestag von allen Seiten mit höchster Priorität, Vertrauen und Offenheit gestaltet wird.

Mit über 10000 Mitgliedern vertreten die Wirtschaftsjunioren Deutschland den wichtigsten Verband junger Unternehmer und Führungskräfte. Insgesamt verantworten diese rund 300.000 Arbeitsplätze, 35.000 Ausbildungsplätze und 120 Milliarden Euro Umsatz. Sie stehen für aktives Engagement hinsichtlich guter unternehmerischer Rahmenbedingungen, für den Anspruch, Beruf und Familie leben zu können, für Investitionen in bessere Bildungschancen, für ressourcenbewusstes und innovationsstarkes Handeln sowie für eine Vielzahl sozialer Projekte gesellschaftlicher Mitverantwortung.

Ein straffes Wochenprogramm ermöglichte tiefe Einblicke in die Arbeit der Bundestagsabgeordneten und deren Teams. Immer wieder erstaunlich war, welches Arbeitspensum von früh bist spät mit höchster Konzentration und Verantwortung wahrzunehmen ist. Begonnen bei der persönlichen Beantwortung von Anfragen und Unterstützungsgesuchen aus dem Wahlkreis über die vielfältigen Tätigkeiten in den Ausschüssen, die Vorbereitung von Reden im Plenarsaal bis hin zu gesellschaftlichen Abendterminen.

Ich bin der Einladung unseres Abgeordneten Karl Holmeier, CSU gerne gefolgt und durfte eine überaus spannende und lehrreiche Woche erleben. Herr Holmeier und seine Mitarbeiter, Frau Hapke und Herr Pawlowski, haben mich herzlich empfangen und mir viele Eindrücke ermöglicht. Authentisch und pragmatisch in seiner Art hat mich Karl Holmeier z.B. direkt mit in die Fraktionssitzung der CDU/CSU mitgenommen, so dass ich miterleben konnte, wie Demokratie und Meinungsbildung im innersten Kern einer Fraktion live von statten geht. Da werden die heißen Eisen angefasst und mit maximaler Offenheit diskutiert. Am Ende steht eine Fraktion geschlossen hinter ihren Themen und geht damit in die öffentliche Debatte im Parlament. Beispiel: Eintritt Kroatiens in die Europäische Gemeinschaft nach langer und schwerer Prüfung der EU Kommission.

Apropos Europa – die Klärungs- und Entscheidungsprozesse der Europäischen Union sind in ihrer Fülle für mich am beeindruckensten gewesen. Da gibt es so vieles, das uns tagtäglich als EU Bürger unmittelbar betrifft, wovon ich ehrlicherweise keine Ahnung hatte. Beeindruckend ist für mich, wie systematisch und höchst professionell der Deutsche Bundestag mit diesen Aufgaben umgeht, ja sicherlich eine Vorbildfunktion für alle anderen Mitgliedstaaten einnimmt.

An einem Abend durfte ich Bundestagspräsident Norbert Lammert und Karel Schwarzenberg, den tschechischen Außenminister, anlässlich einer  Jubiläumsfeier deutsch-tschechischer Wirtschaftsbeziehungen kennenlernen.

Am nächsten Abend waren wir in die Bayerische Vertretung zum Maibockanstich mit Django Asül eingeladen. Und am dritten Tag nahm sich unsere Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka die Zeit für ein kurzes Gespräch, in dem ich ihr unser erfolgreiches Starthilfeprojekt aus dem Landkreis Cham vorstellen konnte. Ebenfalls eingeladen waren die Bayerischen Wirtschaftsjunioren beim Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, der mit uns eine Reihe aktueller verkehrspolitischer Themen diskutierte.

Mein persönliches Fazit: „Demokratie ist eine zu ernste Sache, als dass man sie nur den Politikern alleine überlassen sollte!“ Ich empfehle jeden, der die Gelegenheit hat, den Besuch im Deutschen Bundestag. Nur so lässt sich ein tieferes gegenseitiges Verständnis der politischen Arbeit unserer Abgeordneten und unserer Bedürfnisse als Unternehmer und Bürger erreichen. Mein herzlichster Dank gilt Karl Holmeier und seinem Team für die Gastfreundschaft!

130517_Holmeier_MartinSimmerl WJ_KatieKissova_Hapke_PawlowskiP1010657 P1010624 130517_Holmeier_WJ_MartinSimmelP1010650

 

Martin Simmel

Artikel in MZ Cham herunterladen

Artikel in der MZ Cham herunterladen

28. Mai 2013

Aktuelle Termine, Veranstaltungen und Themen des GMS Instituts!

Mit dem regelmäßigen Newsletter des GMS-Instituts sind Sie immer aktuell informiert. Bei Interesse füllen Sie bitte die folgenden Felder aus. Sie können diesen Newsletter natürlich jederzeit widerrufen.
Anrede
Vorname
Nachname
Email*